Die NVIDIA GEFORCE RTX 3050

Wir schauen uns heute die kleinste Ampere Karte an, die RTX 3050.

Was kann die neue Karte und für wem ist Sie geeignet?

Die technischen Daten zur kleinen 3000er Karte / Quelle NVIDIA

Das Werbeversprechung das NVIDIA seinen Kunden nennt, lautet: Flüssiges FULL HD Gaming mit optionaler Raytracing Funktion.
Der GA 106 Chip der auch bereits die RTX 3060 mit 12GB VRAM antreibt, kommt hier in dem nächst kleineren Ableger auch zum Einsatz. Gegenüber ihrer großen Schwester wurde die RTX 3050 jedoch in allen leistungsrelevanten Bereichen deutlich beschnitten: Lediglich 2560 Cuda Recheneinheiten (statt 3584 bei der RTX 3060) kommen bei dem Modell zum Einsatz. Auch beim Speichersystem wurde der Rotstift angesetzt. Hier reduzieren sich Interface-Breite, der anschließende Level-2-Cache sowie die Speicherkapazität um jeweils 33 Prozent (128 statt 192 Bit, 1.536 statt 2.304 KiByte, 8 statt 12 GiByte).

8GB Videospeicher – ideal und zukunftssicher für FULL HD Gaming.

Trotz der Einschnitte bei der Speicheranbindung, der deutlich reduzierten Cuda Kerne hat sich NVIDA entschlossen den Speicher bei 8GB zu belassen, was wir sehr begrüßen. So ist die Karte, auch wenn sie langsamer ist als beispielsweise die RTX 2060 aus der Turing Generation doch etwas zukunftssicherer als diese da sie normal nur 6 GB hat (ja es gibt auch Modelle mit 12 GB).

Der Leistungsvergleich im Spiel Anno 1800 – Quelle PC Games Hardware

Quelle: PC Games Hardware / Vergleich Einsteiger Gaming Karten für FULL HD Gaming

Schaut man sie diese Grafik an liegt die Karte leistungsmäßig bei einer GTX 1060 & Vega 56, was schon recht vernünftig ist.
Zudem bietet die Karte Raytracing an (man verliert aber weiter deutlich an Leistung / FPS). Mit DLSS kann man das zwar etwas abfedern, doch raten wir schon ab bei der Karte Raytracing zu nutzen.

Zusammenfassend: NVIDIA nennt eine UVP von 279 € – was wirklich ok für diese Karte wäre. Leider haben wir aber festgestellt dass die Grafikkarten der RTX 3050 Modelle sich bei 450-500€ einreihen. (je nach Custom Design)

Für wem ist die Karte nun geeignet?

Nun, wir finden die Karte ideal für den FULL HD Gamer, dem das Spielerlebnis wichtiger ist als die maximalen FPS. Jedes Spiel kann flüssig und in ordentlich Bildraten dargestellt werden und man muss auf keine Softwareseitigen und Hardwareseitigen Features von NVIDIA verzichten.
Dennoch, Gamer die das letzte FPS aus dem Spiel raus quetschen wollen, sollten sich um eine potentere Karte wie die RTX 3060 / 3060ti oder auch 2060 mit 12GB entscheiden.

Alexander Haim, 06.06.2022

Veröffentlicht in: News |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.