Unsere Premium Office PC´ s

Oftmals schreiben uns Kunden was das besondere an einem „Premium Office PC“ ist, was der Unterschied zu einem normalen Office PC ist.

Markenhersteller:
Premium ist bei uns keine „Werbegag“ sondern der Name ist Programm. Es beginnt bei der Hardware. Hier kommen lediglich führende Hersteller zum Einsatz. Keine No-Name Ware und keine Billig Marken. So setzen wir beispielsweise auf Marken wie be quiet! Asrock Antac G.Skill Intel u.v.m. Premium bedeutet dass der Kunde lange was von den Geräten haben soll, und nicht ständig irgend welche defekten Teile tauschen muss.

Die Leistung:
Es geht weiter zu dem Punkt Leistung. Wir setzen bei Premium Office PC´s auf 6-Kerne CPU´s mit integrierter Grafikeinheit. Beispielsweise von Intel den Core i5 11400 oder den Core i5 10400. Bei AMD setzen wir auf den Ryzen 5 5600G. Das sind sehr leistungsfähige Prozessoren mit einem enorm hohen Turbo-Takt und 12 Threads (gleichzeitige Prozesse). Ein Standard Office PC kommt mit einem 4 Kerne Prozessor aus. Weiter gehts beim Arbeitsspeicher, wo beim Standard Office PC noch 8 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz kommen, setzen wir in der Premium Linie grundsätzlich auf 16 GB. Das ist zukunftssicher und reicht für alle Anwendungen im Office Bereich mehr als aus. Beim Speicher kommt hier ebenfalls Premium zum Einsatz. Als Hauptspeicher setzen wir hier auf m.2 NVME SSD, vergleicht man diesen mit dem Standard Office PC, wo eine normale SATA SSD zum Einsatz kommt, so hat man die 4-6 fache Geschwindigkeit (lesen & schreiben).

Die verbauten Komponenten:
Es gibt nicht nur leistungstragende Komponenten sondern auch Komponenten die in erster Linie nichts mit der Leistung zu tun haben. Wie zum Beispiel beim Netzteil. In der Premium Linie setzen wir auf hochwertigere und effizientere Netzteile als in der Standard Linie. Beim Standard Office PC würde beispielsweise ein be quiet! System Power 9 zum Einsatz kommen, beim Premium Office PC kommt schon ein be quiet! Pure Power 11 zum Einsatz. Weiter gehts beim Mainbord und der Erweiterbarkeit. Beim Premium Modell setzen wir auf aktuellste Chipsätze (B560 Intel / B550 AMD) und auf viele Anschlussmöglichkeiten und Möglichkeiten zur Erweiterbarkeit der Hardware (Festplatten, SSD, Grafikkarten, WLAN Karten u.v.m.)

Die Kühlung:
Dem Office PC würde es eigentlich reichen wenn die CPU mit einem boxed Kühler gekühlt wird. Jedoch bieten wir in der Premium Linie mehr. Wir verwenden zur besseren Luftzirkulation 2 Gehäuselüfter an der Vorderseite und einen Gehäuselüfter an der Rückseite (alles PWM gesteuert, wird Leistung benötigt drehen die Lüfter hoch).

Alexander Haim, 04.10.2021

Veröffentlicht in: Intern |

Notebook´s direkt vom Hersteller

Ein Grund warum ihr bei uns stets aktuelle Notebooks bekommt ist, dass wir diese direkt von den Herstellern beziehen können. 😊

Im Notebook Bereich setzen wir auf unseren zuverlässigen Partner HP. 😊HP bietet Notebooks in jeden Preisbereich an, von günstigen Einsteiger bis High-End Workstation.
Auch Gaming Notebooks hat HP im Portfolio.

Alexander Haim, 01.10.2021

Veröffentlicht in: Intern |

Eine defekte SSD – sehr wichtige Daten – wir konnten alles retten!

Der PC startete plötzlich von einen Tag auf den anderen nicht mehr.

Ein Horror-Szenario wenn man wie unser Kunde auf das Gerät angewiesen ist. Nach einen verglichen Reparatur-Versuch wandte sich der verzweifelte Besitzer an uns. Schnell stellte sich heraus dass die SSD defekt war. (Ja SSD´s haben im Vergleich zu normalen Festplatten eine tatsächlich höhere Ausfallrate)
Der kleine CSL-Rechner wurde zwar mit SSD & HDD (Betriebssystem & Daten) konfiguriert jedoch befanden sich die Daten unglücklicherweise auf der SSD. Unsere ersten Daten-Rettungsversuche blieben ebenso erfolglos, aber da wir auf vielerlei Möglichkeiten zurückgreifen können, haben wir diese eine Möglichkeit gefunden um die Daten zu retten.

Somit konnten wir:
– sämtliche wichtige Dokumente
– alle Bilder
– alle gespeicherten Kontakte
komplett sichern und retten.

Da der PC selbst erst etwa 3-4 Jahre alt ist, haben wir eine neue Marken SSD verbaut, in diesem Zug gleich einen Kundendienst gemacht und alles komplett neu installiert und wieder eingerichtet.

Alexander Haim, 12.09.2021

Veröffentlicht in: Intern |