Ist jeder PC ein Gaming PC??

Office vs. Gaming PC

Würde man nach diversen Online Shops gehen, so darf sich scheinbar jeder noch so günstige PC als Gaming PC bezeichnen. Doch stimmt das überhaupt? 🙂
Wie unterscheidet man einen Gaming PC von einem Office PC / Multimedia PC? 🙂

Die Unterschiede:

Prozessor: Im Jahre 2020 würde ich einen Office / Multimedia PC mit einem 4 Kerne Prozessor ausstatten welcher eine gute Taktrate bietet.
Beim Gaming PC werden deutlich mehr Kerne angesprochen, die Spiele werden so entwickelt dass möglichst viele Kerne angesprochen werden und die Kerne eine hohe Taktrate haben sollen um möglichst viel Leistung raus zu bekommen. Daher meine Empfehlung 2020: mindestens 6 Kerne (Virtualisierung ist sinnvoll) und möglichst eine hohe Single-Core Leistung!💪
Arbeitsspeicher: Gar nicht so einfach die richtige Größe des Arbeitsspeichers zu bestimmen. 8GB RAM sind meiner Meinung nach 2020 nicht mehr zeitgemäß und sollten wirklich nur in den aller günstigsten Office PC´s verbaut werden. Beim Gaming PC mindestens 16GB und noch dazu mindestens 3000MHZ Frequenz um eine hohe Leistung zu erzielen.💪
Mainbord: Beim Office PC reichen günstige Mainbords mit einfacher Ausstattung da hier keine Komponente eine hohe Leistung ziehen wird. Beim Gaming PC sieht das ganze schon anders aus. Hier zieht der Prozessor mehr Leistung, verbraucht mehr Strom und es wird eine deutlich höhere Abwärme produziert. All dies belastet das Mainbord, den Chipsatz sowie die Spannungswandler. Von daher, lieber den ein oder anderen Euro mehr in ein gutes Bord stecken beim Gaming PC.💪
Netzteil: Jaja das Stromteil, für viele ein notwendiges übel aber eine absolut unterschätzte Komponente. Zwar reicht beim Office PC ein 300W Netzteil locker, dennoch sollte es ein gutes sein mit einer Zertifizierung. Der Gaming PC benötigt deutlich mehr Strom aus dem Netzteil. Das Mainbord muss mit zusätzlichem Saft versorgt werden und ebenso die Grafikkarte, die sich je nach Modell auch mal gerne 250W gönnt. Daher unbedingt das Netzteil großzügig planen, mit einer sehr guten 80+ Zertifizierung und sämtlichen nötigen Schutzmechanismen.💪
Gehäuse: Ein Gaming PC benötigt viel Luft, Luft zum atmen. Daher sollte das Gehäuse Möglichkeiten für ausreichend Frischluft Zufuhr haben. Außerdem muss die warme Luft abtransportiert werden. Beim Office PC ist dies nicht nötig und man kann nahezu jedes Case nehmen. Dennoch empfehle ich auch beim Office PC einen kleinen Gehäuselüfter an der Rückseite.💪
Grafikkarte, die wohl wichtigste Komponente. Ohne einer Grafikkarte wird kein PC zum Gaming PC. Die Grafikkarte ist nicht nur die wichtigste sondern auch die teuerste Komponente in einem Gaming PC. Von 150 € – 1300 € gehen hier die Preise auseinander. Die Wahl der Karte hängt von vielen Faktoren ab?
– In welcher Auflösung wird gezockt ?
– Welchen Monitor habe ich ?
– Wieviel Budget habe ich ?
– Will ich spezielle Features haben (Raytracing, Freesync)
Es gibt beim Gaming PC so eine Faustregel welche ungefähr gilt: „Die Hälfte des Preises der Komponenten sollen in die CPU und Grafikkarte fließen.“ Will man sich beispielsweise eine 1.000€ Maschine zulegen so soll die Grafikkarte und die CPU etwa 500€ – 550€ ausmachen.
Beim Office PC wiederum ist die Grafikkarte zu vernachlässigen, hier reicht meist die Onbord Grafik oder eine ganz günstige PCIe Grafikkarte wenn der Prozessor keine integrierte bietet.💪

Das waren jetzt mal die Unterscheide im groben. Daher gebt acht beim Kauf eines Gaming PC´s. Ist das Gerät zu günstig, so kann sich das Gerät schnell mal als „Mogelpackung“ darstellen😏😏

Alexander Haim, 13.06.2020

Veröffentlicht in: News |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.