Notebook CPU Vergleich – Apple M1 vs. Ryzen 5 3500U

Die beiden Kontrahenten- MacBook Air Ende 2020 gegen HP Pavilion 15″ Ryzen 5

Heute schauen wir uns mal zwei ungleiche Gegner an. Das Apple MacBook Air 2020 mit dem brandneuen Apple M1 Chip und das HP Pavilion Notebook mit einem Ryzen 5 3500U Prozessor.

Das Apple MacBook Air ist derzeit in aller Munde. Der Grund ist der Prozessor, da Apple erstmals eigene Prozessoren verwendet und sich von Intel gelöst hat. Die CPU hört auf den Namen Apple M1, genauer gesagt ist es keine CPU sondern ein SOC (System on Chip). Auf dem Chip verbirgt sich nicht nur der Prozessor sondern auch der Arbeitsspeicher, die neutrale Engine und die 7-Kern (8-Kern) Grafikeinheit. Der Prozessor selbst ist ein 8-Kerner mit maximal 3,20 GHZ Taktfrequenz. Jedoch kommt das Gerät komplett ohne Turbo-Boost aus. Außerdem stehen dem Prozessor 16GB an gemeinsam genutzen Arbeitsspeicher zur Seite. Dank der niedrigen Abwärme kommt das MacBook Air ohne Lüfter aus und ist daher komplett lautlos.

Das HP Pavilion ist ausgestattet mit einem AMD Prozessor, dem Ryzen 5 3500U. Die CPU, genauer gesagt APU (Prozessor mit leistungsfähiger integrierter Grafikeinheit) ist ein 4 Kerner mit 8 Threads und taktet im Turbo-Boost mit bis zu 3,70 GHZ hoch. Auch stehen dem Gerät 16GB an Arbeitsspeicher zur Seite von dem sich aber die integrierte Grafikeinheit bereits 2,10 GB sichert. Somit hat das Gerät noch 13,9 GB frei verfügbaren Arbeitsspeicher. Der Ryzen 5 3500u ist bekannt dafür eine etwas höhere Abwärme zu produzieren, weshalb der Lüfter sich permanent dreht.

Wir vergleichen die Prozessoren nun einmal im Geekbench 5 Benchmark Test.

HP Pavilion mit dem Ryzen 5 3500u Prozessor
Apple MacBook Air Ende 2020 mit dem Apple M1 Chip

Man kann schon sagen, das Ergebnis ist vernichtend für das HP Laptop. Obwohl das Laptop ebenfalls sehr schnell und leistungsfähig ist kommt das Gerät nicht annähernd an die Leistung des Apple M1 Chips heran.

Der Single-Core Wert sagt aus wieviel Leistung ein einzelner Kern der CPU erzielen kann. Der Wert des MacBooks hier 1728 Punkte schlägt nicht nur das HP Laptop deutlich sondern würde nahezu jeden Gaming Prozessor in den Schatten stellen.
Der Multi-Core Wert sagt aus wieviel die CPU ansich leisten kann. Hier gewinnt das MacBook ebenfalls deutlich. Aber fairerweise muss man hier nochmals deutlich sagen dass der HP Pavilion zwar genau wie das MacBook 8 Threads hat aber nur 4 echte Kerne und das MacBook besitzt 8 echte Kerne.

Dennoch ist das Ergebnis mehr als eindeutig. Der Apple M1 Prozessor aus dem MacBook Air schlägt den Ryzen 5 3500U um Längen.

Alexander Haim, 22.11.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.