Das Ende von Windows 7 naht: Wie es im Januar weitergeht

Quelle: PC Games Hardware / Microsoft

Am 14. Januar 2020 endet offiziell der Support für Windows 7. Nach diesem Datum erhalten nur noch Firmenkunden gegen Bezahlung Sicherheitsupdates, doch auch das endet im Jahr 2023. Unabhängig davon können Unternehmen via Windows Virtual Desktop weiterhin auf Windows 7 setzen.

Mehr als 10 Jahre lang wird Windows 7 auf dem Buckel haben, wenn es am 14. Januar 2020 offiziell beerdigt wird. So wird es ab diesem Datum keinerlei Sicherheitsupdates für das Betriebssystem aus dem Hause Microsoft geben. Privatkunden, die noch nicht auf Windows 10 umgestiegen sind, können auch weiterhin von Windows 7 oder 8 kostenlos auf die neueste Windows-Version upgraden.

Quelle Bericht: PC Games Hardware

Veröffentlicht in: Intern |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.