RAM Upgrade – HP Pavilion Notebook 2019 / 2020

Moderne Notebooks und ihre Möglichkeiten zum aufrüsten. Früher war alles besser. Die Möglichkeit für den Festplattentausch sowie den Tausch des RAM Moduls war per Revisionsklappe relativ einfach. Leider haben moderne Geräte keine Revisionsklappe mehr. Die Unterseite besteht meist aus einem einzigen „Deckel“ der nur sehr schwierig zu öffnen ist.

Heute zeige ich euch wie sich ein HP Pavilion der aktullen Generation 2019 / 2020 öffnen lässt!

HP Pavilion AMD Ryzen 5 3500U – 8GB DDR4 2666 – 512GB NVME

Als erstes lösen wir die 3 sichtbaren Schrauben auf der Gehäuse Unterseite

Die 3 Schrauben müssen mit einem kleinen Phillips Schraubendreher gelöst werden.

Als nächstes lösen wir die hinteren Gummifüße, die sind nur angeklebt. Hierzu nimmt man am besten kleinen Schlitzschraubendreher. Der Kleber der Füße ist so gut dass man die mehrmals lösen und wieder dran kleben kann. Es kommen 3 weitere Schrauben zum Vorschein. Diese lösen wir ebenfalls.

Diese 3 Schrauben die unter den Gummifüßen zum Vorschein kommen müssen ebenfalls gelöst werden.

Der nächste Schritt erfordert Geduld, Gefühl und vor allem keine Hektik! Am besten wäre es ihr habt ein IFIXIT Opener-Kit. Da die wenigsten das wohl haben, zeige ich es euch mit einer Karte.
Sind alle schrauben geöffnet sucht man sich eine geeignete Stelle (am besten mittig) und steckt die Karte wie abgebildet ein.
– Achtung nicht mit zu viel Druck und nicht zu tief
Zieht die Karten nun rund um das Notebook, sodass alle Verankerungen sich lösen. Achtet hierbei auf alle ecken. Da der Kunststoff sehr dünn ist kann hier leicht was brechen. Wenn alle Verankerungen an der Seite geöffnet sind hakt der Deckel noch in der Mitte, da sich da ebenfalls noch eine Verankerung befindet. Diese mit etwas ziehen und viel Gefühl lösen.

Habt ihr alles so gemacht, dann ist der Deckel nun offen und der Zugang zum Innenleben ist frei.

Hier die böse Verankerung in der Mitte der Abdeckung!

Die Verankerung in der Mitte der Abdeckung, die mit Gefühl runter geht.

Das Notebook kann nun aufgerüstet werden.

Das Notebook mit 1x 8GB RAM

Das Notebook besitzt jetzt stattliche 16GB DDR 4 RAM mit 2666MHZ Takt.

Das Notebook mit 2x 8GB RAM mit 2666MHZ Takt

Im Anschluss kann die Abdeckung wieder drauf, rundum alles sauber festdrücken und in der Mitte der Abdeckung ebenfalls festdrücken, aber Achtung, gefühlvoll! Dann alle Schrauben wieder rein, Gummifüße drauf und einschalten. 🙂

Veröffentlicht in: Intern |

Datensicherung – meine Empfehlung für den Privatanwender

Datensicherung ist ein Thema mit dem man sich in der heutigen Zeit immer öfter auseinander setzen MUSS! Alles wird digital, egal ob die Post in Form von Email, die Kontoauszüge, die Gehaltsabrechnungen, die Versicherungsunterlagen oder unsere Verträge die wir so Jahr für Jahr abschließen. Wie sollte man mit den digitalen Daten umgehen?

Klar, man kann jedes Dokument ausdrucken, doch ist das wirklich nötig oder sinnvoll. Vor allem wenn man an die Umwelt denkt sollte man schon meiner Meinung nach überlegen was und wieviel man druckt! Noch dazu kostet jedes ausgedruckte Dokument Geld. ( Papier, Patronen, Toner etc. )

Meine Empfehlung für den privaten Nutzer:

Das NAS für den Privatanwender, NAS ist die Kurzform von network attached storage, was soviel bedeutet wie Speicher mit Netzwerkanschluss. Ein NAS ist aufgebaut wie ein kleiner PC, hat einen Prozessor, einen Arbeitsspeicher sowie ein eigenes Betriebssystem und natürlich einen Speicher welcher beliebig groß konfiguriert werden kann. Ein gutes NAS speichert die Daten nicht nur auf eine Platte sondern meist auf mehr ( 2 Platten ) sodass ein Komplett Ausfall unwahrscheinlich ist.

Das Synology DS 218

Ich setze für den Heimanwender auf Netzwerkspeicher aus dem Hause Synology, wie dem DS 218, welches ein gutes Preis – Leistungsverhältnis bietet. Das DS 218 NAS kommt mit einem starken Quad Core Prozessor sowie 2GB RAM und kann mit 2 St. Festplatten bestückt werden mit maximal 16TB pro Platte. Werden 2 Platten in das System verbaut ( was natürlich bei dem Modell erforderlich ist ) so werden die Daten auf dem Gerät nicht auf eine Platte gespeichert, sondern gespiegelt! Werden also beispielsweise 2 x 4 TB Platten verbaut, stehen also insgesamt 4TB Speicher zur Verfügung!

Welche Vorteile bietet ein NAS gegenüber einer USB Festplatte?

  • Auf das NAS System kann jeder Benutzer im Netzwerk zugreifen
  • Jeder Benutzer hat seine eigenen Ordner und Rechte ( Eltern / Kind oder Administrator / User )
  • Man kann auf dem NAS aus der Ferne zugreifen
  • Ein NAS bietet eine doppelte Sicherheit ( 2 Platten gespiegelt / DS 218 )

Wie sollte man das NAS selbst noch sichern ?

USB 3.0 Festplatte zum sichern des NAS Systems

Die Sicherheit der Daten kann weit gehen, zu groß ist die Gefahr eines Datenverlusts. Daher lassen sich NAS Systeme von Synology selbst ebenfalls sichern und zwar entweder an einer angeschlossenen Festplatte über USB oder man sichert das NAS verschlüsselt in eine Cloud ( Synology Cloud ).

Zum Schluss bleibt nur zu sagen:
Sichert euere Daten! Nur nicht auf den Geräten mit denen ihre arbeitet, zu groß ist die Gefahr eines Systemausfalls, Absturz etc.
Sehr oft können die Daten nicht wieder hergestellt werden und sind für immer verloren.

Gerne berate ich euch hierzu persönlich 🙂

Veröffentlicht in: Intern |

Wir bauen einen High-End Videoschnitt PC

Wie immer steht der Kunde im Vordergrund! In diesem Szenario wird ein Videoschnitt PC gebaut für 4K Videoschnitt.
Die PC´s werden so gefertigt dass sie zukunftssicher sind, jederzeit aufrüstbar und mit ausreichend Leistung!

Die Auswahl der Komponenten

Da wir hier einen echten 12 Kerner mit 24 Threads verbauen benötigen wir hier eine ausreichend gute Kühlung, um die brachiale Leistung die die CPU unter Volllast hat bändigen zu können. Daher fiel die Wahl auf den Dark-Rock 4, welcher eine TDP von 200W locker weg kühlt. Ebenfalls gekühlt ist der X570 Chipsatz mit einem Semi-Passiven Lüfter, der sich bei Bedarf dazu schaltet. Außerdem wurden die schnellen RAM Speicher und die NVME SSD ebenfalls mit Kühlkörper versehen. Ja bei diesem Setup ist Kühlung ein wichtiger Punkt.

Das Bord ist vorbereitet und wartet auf die Hochzeit mit dem Gehäuse!

Die „Hochzeit“ ist vollzogen, das zuvor vorbereitete Bord wurde in das Gehäuse gebaut. Alle Kabel sind verlegt und angeschlossen. Wieder zurück zum Thema Kühlung, es laufen hier insgesamt 4 Gehäuselüfter (2 St. 140mm für die Luftzufuhr + 2 St. für die Luftabfuhr 140mm + 120mm) 2 der Gehäuselüfter sind PWM gesteuert, sprich das Mainbord regelt die Drehzahl um aufkommende Lasten automatisch zu regulieren und die anderen beiden Lüfter sind statisch und lassen sich vom Benutzer mittel Schieberegler regeln. Hier kann dann bei aufkommender Last noch zusätzlich Wärme abgeführt werden.

Es ist vollbracht, die Komponenten sind alle im Gehäuse !

Der PC ist fertig und es geht ans installieren! Natürlich Windows 10 Pro Version 1909, alle neuesten Treiber sowie die vom Kunden gewünschten Programme.

Der Pc läuft und kann installiert werden!

Veröffentlicht in: Intern |